C-35

Die K+W C-35 war ein zweisitziges Mehrzweckflugzeug in Doppeldeckerauslegung der Schweizer Flugwaffe in den 1930er- und 1940er-Jahren. Ihre Entwicklung begann im Jahre 1936 bei den Eidgenössischen Konstruktionswerkstätte K+W in Thun. Die C-35 war ausgelegt für Aufklärung sowie Bombenwurf aus dem Horizontal- und Sturzflug. Die zweiplätzige C-35 war als Mehrzweckflugzeug bereits veraltet, als sie 1937 in Dienst gestellt wurde. Der robuste Doppeldecker leistete trotzdem während der Kriegsjahre gute Dienste.

Immatrikulation:

90 C-35, Baujahr 1936 - 42; C-101 bis C-190; im Einsatz von 1937 bis 1954

C-35 Unfälle

2.2.1938 C-35 C-138 Kollision mit einem Kabel in der Nähe von Kirchberg BE. Oblt T. Huber (Pil) Fl Kp 15, Oblt W. Zuber (Bo) Fl Kp 8
8.9.1938 C-35 C-105 Absturz Leitungsbruch der Sauerstoffleitung bei Höhenflug in Frauenfeld TG. Bewusstlosigkeit des Piloten. † Oblt P. Frei DMP Fl
5.7.1939 C-35 C-128 Absturz beim Erstflug mit der C-35 in Seegräben-Aathal ZH. † Lt G. Rolaz PA
11.10.1939 C-35 C-142 Absturz bei Luftkampftraining über dem Flugplatz Payerne VD. † Lt W. Reber Fl Kp 7
19.5.1940 C-35 C-171 Absturz in den Zugersee bei Zug ZG. † Lt J. de Praetere (Pil)Fl Kp 17, † Lt A. Zulauf (Bo) Fl Kp 17
8.6.1940 C-35 C-125 Abschuss durch Deutsche Luftwaffe Me-110 bei Pruntrut JU. † Lt R. Meuli (Pil) Fl Kp 10, † Oblt E. Gürtler (Bo) Fl Kp 10
25.6.1940 C-35 C-106 Absturz beim Schiessen Thuner Allmend BE. † Lt A. Magres (Pil) Fl Kp 2, † Lt Ch. Huber (Bo) Fl Kp 2
15.10.1940 C-35 C-159 Absturz wegen Rückenvrille Ligschwil LU. † Lt E. Urech (Pil) Fl Kp 16, † Lt o. Ebner (Bo) Fl Kp 16
29.4.1941 C-35 C-101 Absturz Sonceboz BE. Lt A. Bonnot (Pil) Fl Kp 10, Lt A. Hänni (Bo) Fl Kp 10
17.6.1941 C-35 C-124 Absturz beim Fotoflug nach Kollision mit Baum in Chur GR. Lt E. Meyer (Pil) Fl Kp 17, Lt H. Fröhlich (Bo) Fl Kp 17
20.6.1941 C-35 C-123 Absturz in den Vierwaldstättersee bei Gersau LU. † Lt O. Link (Pil) Fl Kp 16, Lt H. Suter (Bo) Fl Kp 16
15.7.1941 C-35 C-107 Absturz beim Flugplatz Bern-Belp BE. Lt F. Barfuss PA
5.8.1941 C-35 C-168 Absturz nach Kollision C-35 C132 in der Nähe von Dürnten/Edikon ZH. Die C-35 C-132 konnte in Dübendorf landen. † Lt R. Cortésy (Pil) PA, Lt A. Chenevard (Bo)
26.8.1941 C-35 C-102 Absturz nach Kollision C-36 C-165 Fällanden ZH. Die C-165 konnte in Dübendorf landen. † Lt E. Dietler (Pil) Fl Kp 16, Lt M. Schlageter (Bo) Fl Kp 16
23.10.1941 C-35 C-133 Bruchlandung nach Benzinmangel auf dem Flugplatz Payerne VD. Lt H. Conne (Pil) Fl Kp 2, Hptm A. Bongni (Bo) Kdt Fl Kp 2
23.3.1942 C-35 C-174 Absturz in eine Nebelwand geraten bei Schwarzenberg LU. † Lt H. Schneider (Pil) Fl Kp 11, † Lt R. Weniger (Bo) Fl Kp 11
1.5.1942 C-35 C-169 Kollision mit C-35 C-136 beim Flugplatz Payerne. C-35 C-136 konnte auf Flugplatz Payerne landen. Hptm K. Wyss (Pil) Fl Kp17, Oblt A. Leuenberger (Bo) Fl Kp 17
20.8.1943 C-35 C-135 Absturz während Nachtflug von Scheinwerfer geblendet bei Esmonts FR. † Lt K. Hautle (Pil) Fl Kp 16, † Hptm E. Wyss (Bo) Stab Fl Abt 4
7.12.1943 C-35 C-167 Morane D-3800 J-74 rammt C-35 C-167 auf dem Flugplatz Mollis GL. liquidiert
15.2.1944 C-35 C-137 Absturz in den Greifensee ZH. † Wm W. Zwahlen (Pil) UeG, † Sdt W. Thoma (Mg.Schütz) Fl Kp 21
9.3.1944 C-35 C-153 Absturz Wiggen LU. Oblt B. Camponovo (Pil) Fl Kp 10, Lt E. Morger (Bo) Fl Kp 10
10.10.1945 C-35 C-181 Absturz Kirchlindach BE. Fallschirmabsprung in der Nacht. Wm G. Amsler (Pil) UeG, Kpl H. Gertsch (Bo) UeG
26.8.1946 C-35 C-127 Absturz nach Verlust der Orientierung in den Wolken Heimiswil bei Burgdorf BE. Wm G. UeG
7.7.1947 C-35 C-177 Landeunfall Flugplatz Dübendorf Oblt S. (Pil), Oblr S. (Bo)
15.7.1949 C-35 C-152 Landeunfall Flugplatz Thun, BE Maj K. (Pil), Maj I. (Bo)
11.2.1951 C-35 C-160 Kollision mit Traktor Flugplatz Thun, BE