Dewoitine D-27 lll-R

Immatrikulation: 216 - 230 , ab 1934 J-216 -J-230

Im Einsatz von 1932 bis 1944

Allgemeine Information  
Entwicklungsfirma Eidg. Konstruktions-Werkstätte (K+W), Thun, CH
Hersteller Eidg. Konstruktions-Werkstätte (K+W), Thun, CH
Baujahr 1930 / 32
Verwendungszweck Abfangjäger
Besatzung 1 Pilot
Anzahl beschaffter Flugzeuge 15
Technische Daten  
Bauart abgestrebter Hochdecker Leichtmetallbauweise Trag- und Steuerflächen stoffbespannt
Abmessungen Spannweite 10.30 m, Länge 6,90 m, Höhe 2,78 m
Gewichte Rüstgewicht 1065 kg, Zuladung 365 kg, Abfluggewicht 1430 kg
Triebwerk Modell: Hispano-Suiza HS-57 12 Mc
Entwicklungsfirma: Ing. M. Marc Birkigt, Genf, CH, und Barcelona, E
Hersteller: SLM Wmterthur und Adolf Saurer AG, Arbon, CH
Typ: flüssigkeitsgekühlter 12-Zylinder-, 60°-V-Form-, 4-Takt-Motor, 2 stehend angeordnete Zylinderblöcke, 6 Doppelvergaser «Solex» MV 9 R mit mechanischem Höhenkorrektor und Rückenflugregulierung für max. 3 Min. Rückenflug
Zylinderbohrung 130 mm; Kolbenhub 170 mm; Hubvolumen 27,0 l; Verdichtungsverhältnis 7,0:1; Aufladung: keine; Volldruckhöhe: Meereshöhe; Nennleistung 570 PS bei 2200 U/mm
Propeller 2-Blatt Metall Typ «Ratier», D = 260m S = 2 15 m
Ausrüstungen Fallschirm, Messier-Fahrwerk, Palmer-Laufradbremsen, Sauerstoff-, Funk- und Signalraketen-Anlagen, Rad- und Strebenverschalungen, abwerfbarer Brennstoffbehälter
Bewaffnung 2 Fl-Mg, Schussbahn durch Propellerebene, Schussauslosung mit Motor synchronisiert, Bombenanlage
Flugleistungen  
Ve max. horizontal 322 km/h
max. Steigleistung 10,8 m/s
max. Einsatzhöhe 8500 m ü. M.
Flugdauer 1 Std. 45 Min.
Reichweite 400 km